Team Johanniterkeller - Martin Hubacher

Kleine Ernte, Top Qualität! Martin Hubacher auf hohem Niveau

Martin Hubacher verbuchte im Jahr 2020 die kleinste Ernte, seit er das Familiengut 1996 übernommen hat.

Das Jahr begann mit dem 3. wärmsten Frühling seit der systematischen Aufzeichnung der Temperaturen im Jahr 1864!

Darauf folgte eine sehr trockene Periode zwischen Mitte März und Ende April und dann eine ausgeprägte Schafskälte. Die niedrigen Temperaturen und die Niederschläge während der Blütezeit führten vor allem bei den Chasselas- und Sauvignon-Blanc-Reben zu Verrieselungen.

Auch wenn die Menge geringer ist als üblich, so ist die Qualität hervorragend. Besonders bemerkenswert ist das Können von Martin Hubacher für den Chardonnay, den Weißburgunder und seinen hervorragenden Saint-Laurent.

Der Weg zu sehr grossen Pinots

Beim Pinot Noir sehe ich ein Steigerungspotenzial, obwohl das Niveau bereits herausragend ist; ich denke, dass der Winzer noch näher an die Authentizität des Pinot Noir herankommen kann. Wer Martin Hubacher kennt, weiß, wie akribisch er auf die Qualität seiner Arbeit achtet, sowohl im Weinberg als auch im Keller.

Beim Pinot ist es nicht so sehr die Qualität, die optimiert werden kann, sondern eher die Definition und der Stil, den man diesem Wein geben möchte. Dies ist natürlich eine umfangreiche Reflexion. Aber in der Tat sind das die Art von Überlegungen, die stattfinden, wenn man ein so hohes Qualitätsniveau erreicht hat. Wie sehr Yves Beck von den feinen, subtilen und überzeugenden Weinen von Martin Hubacher angetan ist können Sie im folgenden Bericht entdecken.


Johanniter Sélection 2020 - Martin HubacherJohanniter Sélection 2020

Ein wahrer Genuss ist gleich vom Bouquet angekündigt! Es ist intensiv blumig und fruchtig, kurz gesagt: einfach sehr einladend. Das Gleiche gilt für den Gaumen, wo der Wein schmackhaft, leicht cremig und perfekt balanciert ist. Ein eleganter und animierender Chasselas. Jetzt bis 2025 89/100

Chardonnay 2012

Es ist immer interessant, ältere Jahrgänge zu verkosten, um die Entwicklung eines Weines zu folgen. So zeigt dieser 2012er Chardonnay Entwicklungsnoten, aber keine Müdigkeit! Einladende Anklänge von Akazienhonig und Haselnüssen, unterlegt von etwas Caramel. Seine Topform verdankt der Wein der Säure, die ihm Frische verleiht und alle Elemente zusammenhält. Anhaltender Abgang. Jetzt bis 2026 90/100

Chardonnay 2018 - Martin HubacherChardonnay 2019

Viel Finesse und Subtilität im Bouquet dieses Chardonnay. Es offenbart angenehme Reifungsnuancen mittels Noten von Haselnüssen, unterlegt von Aprikosen, Fenchel und einem Hauch von Bananen. Viel Finesse auch am Gaumen, wo die Säurestruktur den Takt vorgibt und den aromatischen Ausdruck bis zum Abgang ideal unterstützt. Ein Chardonnay, der auf Eleganz und Subtilität angelegt ist. Jahr für Jahr beweist Martin Hubacher, dass es auch in der Bielerseeregion möglich ist, großartige Chardonnays zu produzieren. Jetzt bis 2032.  93/100

Pinot Blanc 2019 - Martin HubacherPinot Blanc 2019

Dieser Weißburgunder wurde in Doppel-Barriques (ca. 400 l.) von zweiter und dritter Belegung gereift. Der Holz Einfluss ist daher sehr dezent und begleitet elegante Noten von Aprikosen und Pfirsichen sowie einen Hauch von Gewürzen. Am Gaumen gehen die Säurestruktur und die Dichte des Weines Hand in Hand. Sie ergänzen sich gegenseitig und bieten Frische und Fülle für den gesamten Gaumen. Ein Wein in hervorragender Form, den man ohne Eile genießen kann. Das Finale ist leicht salzig und anhaltend. Wer Geduld hat, sollte ein paar Flaschen im Weinkeller liegenlassen… dieser Pinot Blanc hat ein ausgezeichnetes Reifepotenzial. Jetzt bis 2030 92/100

Pinot Gris 2020

Dieser Grauburgunder zeigt klassische Noten von Feigen und Anis, unterlegt von einem Hauch Orangenzesten. Schöne Balance am Gaumen, dank der Harmonie zwischen der Säurestruktur und der Fülle. Der Wein hat Charakter und kann ebenso zum Aperitif wie zu einer Mahlzeit genossen werden. Jetzt bis 2027 90/100

Sauvignon Blanc 2020

Dieser Sauvignon Blanc ist klassisch, ohne extravagant zu sein. Er zeigt Düfte von Salbei, Grapefruit und ein wenig weißem Pfeffer. Angenehm frisch am Gaumen, leicht salziges und fruchtiges Finale. Jetzt bis 2025 88/100

Œil-de-Perdrix 2020

Sehr einladendes Bouquet! Es unterstreicht die fruchtige Seite des Pinot Noir durch Noten von Waldbeeren. Wie das Bouquet, so ist auch der Gaumen fruchtig und vor allem frisch! Ein Wein, der sowohl als Aperitif als auch zu Fisch oder Barbecue hervorragend passt. Jetzt bis 2024 89/100

Gamaret 2018

Dieser Gamaret unterstreicht seine Daseinsberechtigung! Er ist kein Statist, er hat es geschafft, sich seinen eigenen Platz zu erarbeiten und endlich seinen Status als “für diejenigen, die keinen Pinot mögen” zu verlassen. Einladende Noten von Garrigues, (Thymian, Pfeffer). Am Gaumen ist der Wein saftig, frisch und ausgewogen. Ein schmackhafter Gamaret, den man bereits in seiner Jugend genießen kann. Jetzt bis 2028 90/100

Pinot Noir 2019

Granatrot mit rubinroten Reflexen. Feines und subtiles Bouquet, das würzige Noten und Nuancen von roten Beeren offenbart. Am Gaumen hat der Wein Schwung und Temperament. Seine Tannine sind straff aber gut integriert und bilden ein gutes Rückgrat. Jetzt bis 2030 89/100

Pinot Noir Réserve 2019

Gute Symbiose zwischen der Finesse der Reifung und den fruchtigen Noten in diesem Bouquet. Einladende Kirschen- und Himbeeraromen. Diese fruchtigen Noten kommen auch am Gaumen zur Geltung, und zwar bereits im Auftakt. Ein Pinot Noir, der Finesse und Temperament vereint und über das notwendige Potenzial verfügt, einige Jahre im Keller zu verbringen… aber es ist davon auszugehen, dass er vorher getrunken wird 😉 2022-2032 91/100

Pinot Noir 2005 - Martin HubacherPinot Noir Réserve 2005

Helles Granatrot mit rubinroten Rändern. Das Bouquet dieses Pinots ist entfaltet, fruchtig und subtil. Am Gaumen bieten die Tannine eine optimale Unterstützung und bilden, zusammen mit der Säurestruktur, ein recht zuverlässiges Rückgrat! Ein finessenreicher Pinot, der einmal mehr beweist wie gut die Weine der Bielerseeregion reifen können. Jetzt bis 2025 90/100

Saint-Laurent 2018Saint-Laurent 2018 - Martin Hubacher

Soviel Frische, Jugend und Authentizität in diesem Bouquet! Es bringt intensive Noten von roten Beeren, Grenadine, Gewürzen und Lakritzholz zur Geltung. Am Gaumen werden die Aromen bestens hervorgehoben. Der Wein ist fruchtig und frisch und ist mit saftigen Tanninen versehen, die eine glänzende Zukunft in Aussicht stellen. Ein charaktervoller und vielversprechender Wein! 2023-2033 92/100


Johanniterkeller Martin Hubacher – Weinkellerei Lukas Hasler,

BENE 2017

Keine Frage, die Reifung in Barriques hat man im Griff beim Hubacher und beim Hasler. Die Ausbaunoten sind subtil und begleiten die fruchtigen Noten des Bouquets auf ideale Weise. Am Gaumen hat der Wein Dichte, Rasse und Nachhaltigkeit. Seine Tannine sind fein, straff und präzise. Hervorragende Fruchtintensität im Einklang mit Reifungsnuancen im Abgang. Ein komplexer und subtiler Pinot Noir. 2022-2033 91/100


Kontakt

Johanniterkeller
Martin Hubacher
Dorfgasse 56
CH-2513 Twann
Tel. +41 32 315 11 06
www.johanniterkeller.ch



Mitgliedschaft

Zugriff auf über 15.500 Online-Weinbeschreibungen für nur 89,00 pro Jahr



Willkommen auf der Weinseite von Yves Beck. Möchten Sie einen Online-Zugang zu über 15.500 Verkostungsnotizen? Nichts ist einfacher; für nur 89,00 € im Jahr erhalten Sie einen Zugang zu unserer Wein-Datenbank. Während dieser Zeit, haben Sie einen uneingeschränkten Zugriff auf unsere Datenbank. Das Abonnement beinhaltet auch den Download von 4 digitalen Zeitschriften, die im Laufe des Jahres erscheinen.