Weingut Robert Weil - Jahrgang 2020

Weingut Robert Weil – Jahrgang 2020

Grandiose Qualitäten…
Dank sei den Winterniederschlägen,
dem Spätsommer und dem Frühherbst


Zwar brachte die Vegetationszeit 2020 keine augenscheinlichen Temperaturrekorde, und doch geht sie mit einem neuen Temperaturrekord über die gesamte Periode in die Wetteraufzeichnungen ein.

Winterniederschläge sorgten für Reserve

Hilfreich war sicherlich, dass der Winter 2019/2020 genügend Niederschlage mitgebracht hat. Der Januar startete viel zu mild, und somit waren auch nur wenige wirkliche Frosttage zu verzeichnen. Im Februar konnten dann noch einmal durch hohe Niederschläge die wichtigen Wasserreserven aufgebaut werden. Ab Mitte März kam der Umschwung zu einer sehr trockenen, teils sehr warmen und sonnenreichen Witterung.

Die überdurchschnittlichen Temperaturen und die gute Wasserversorgung waren Basis für einen sehr frühen Austrieb um den 10. April … immerhin der zweitfrüheste Austriebstermin seit es Wetteraufzeichnungen gibt und rund zwei Wochen früher als im langjährigen Mittel.

Frühe aber recht lange Blütezeit

Die Blüte hat dann zwar sehr früh Ende Mai begonnen, sich aber durch einen Kälteeinbruch ab Pfingstsonntag doch lange hingezogen und war erst um den 10. Juni, immerhin aber doch noch zwei Wochen früher als im langjährigen Mittel, beendet.

Juni und Juli verliefen dann im langjährigen Temperaturmittel, bevor August und September wieder dauerhaft hohe Temperaturen und viel Sonnenschein brachten.

Dass die Rebenentwicklung über den äußerst trockenen Sommer überhaupt so voranschreiten konnte, haben wir nur den Wasserreserven der niederschlagsreichen Wintermonate zu verdanken.

Warmer und trockener September

Der Reifebeginn konnte dann um den 10. August und 14 Tage vor dem langjährigen Mittel verzeichnet werden.

Die hohe Qualität des Traubengutes, absolut gesund und physiologisch reif, haben wir aber im Besonderen der sehr warmen, sonnenreichen und trockenen Septemberwitterung zu verdanken … und das auch noch mit kühlen Nächten zur perfekten Aromabildung … besser geht es nicht!

Die Haupternte hat dann auch sehr früh mit dem 21. September gestartet und aufgrund der grandiosen Traubenqualität sehr schnell Fahrt aufgenommen, so dass die Ernte weitgehend auch schon Ende der ersten Oktoberhälfte abgeschlossen werden konnte.

In der zweiten Oktoberhälfte hat sich dann nur die Ernte der Spätlesen und edelsüßen Prädikate angeschlossen, die sich sogar bis in den November hineingezogen hat.

32 Jahre Trockenbeerenauslesen in ununterbrochener Folge

Aufgrund des äußerst gesunden Lesegutes hat sich nur sehr spät eine edle Botrytis gebildet, um die ersehnten Rosinen für Beeren- und Trockenbeerenauslesen sammeln zu können.

So wird es auch nur eine sehr kleine Menge dieser begehrten edelsüßen Prädikate geben, diese allerdings in grandioser Qualität, hoher Konzentration bis an die 200°Oe heran und mit sehr feiner, eleganter Säure. Stolz sind wir, nunmehr im 32. Jahr in ununterbrochener Folge Trockenbeerenauslesen geerntet zu haben.

Quelle & Text : Weingut Robert Weil


Verkostungsnotizen von Yves Beck

Rheingau Riesling 2020

Intensives und einladendes Bouquet. Der Wein ist elegant, ausgewogen und wird perfekt von seiner Struktur getragen. Er hat Körper, Frische und lädt zu einem Glas ein. Ein wohl strukturierter und animierender Wein. Jetzt bis 2035

Kiedricher Riesling 2020

Was für eine Klarheit, Finesse und Subtilität in diesem Wein. Er versteht es perfekt, seine verschiedenen Elemente durch eine schöne Fruchtintensität und Mineralik hervorzuheben. Am Gaumen ist der Wein kompakt, frisch, saftig und sehr elegant. Angenehme und erfrischende Salzigkeit. Ein Wein, der Würze und Frische vereint. 2023-2040

Kiedricher Klosterberg 2020

Dieser Wein wurde in großen Holzfässern vinifiziert und ausgebaut. Lange Maischestandzeit. Der Wein bleibt bis kurz vor der Abfüllung auf der vollen Hefe. Facettenreiches, filigranes und komplexes Bouquet. Es zeigt Zitrusnoten und Noten von reifen Früchten. Sehr elegant, authentisch und tiefgründig am Gaumen. Der Wein glänzt durch seine Finesse und seine Kraft, während er zugleich eine schöne und erfrischende Spannung aufweist. Intensives und anhaltendes Finale. 2023-2040

Kiedricher Turmberg 2020

Turmbergs Bouquet offenbart Noten von gelben Früchten und Feuerstein. Am Gaumen beeindruckt der Wein durch seine Dichte, aber auch durch seine Eleganz. Er bietet auch eine saftige Seite und eine erfrischende Salzigkeit im Abgang. Ein seriöser und perfekt ausbalancierter Wein, der genügend Substanz für eine längere Zeitreise aufweist. 2025-2045

Kiedricher Gräfenberg 2020

Größe und Subtilität zeichnen diesen Wein aus! Im Bouquet zeigt er eine schöne Fruchtintensität, die auch gleich im Auftakt präsent ist. Die Definition eines großen Weines liegt auf der Hand, denn er schafft eine Symbiose zwischen Finesse und Kraft. Er ist perfekt ausbalanciert und sehr präzise. Leicht salziger und fruchtiger Charakter (Zitrusaromen) im Finale. Ein imposanter und anhaltender Wein. 2025-2045

Monte Vacano 2019

Vacanos Bouquet weist viel Tiefe und Subtilität auf. Leicht weist er auf seine Reifung hin, aber vor allem zeigt er eine beachtliche Komplexität dank würziger Noten, Zitrusschalen und Aprikosendüften. Am Gaumen überzeugt der Wein durch seine Finesse und Präzision. Er vereint Tiefe, Frische, Spannung und Subtilität. Langer und anhaltender Nachklang. Ein herausragender Wein. 2025-2055

Rheingau Riesling Kabinett 2020

Das Bouquet des Kabinetts zeigt auf Anhieb klassische Attribute des Rieslings mit Noten von Aprikosen und würzigen Anklängen. Angenehme Finesse am Gaumen mit einer sehr animierenden Seite, die zum Genießen einlädt. Ein saftiger und schmackhafter Wein, der viele Gaumen heute, morgen, übermorgen und sogar darüber hinaus begeistern wird! Jetzt bis 2032

Kiedricher Turmberg Spätlese 2020

Sehr schöne Symbiose zwischen Frische und reifen Pfirsichen im Bouquet. Dazu kommen würzige Düfte wie Safran zur Geltung. Auch der Auftakt wirkt frisch, lebhaft sowie charmant! Ein Wein, der danach ruft, getrunken zu werden, aber es macht durchaus Sinn einige Flaschen im Keller zu behalten! Welche Agilität, Grazie und Eleganz. Ein tanzender, schwungvoller Wein, der mehrere Jahrzehnte überdauern wird. 2025-2045

Kiedricher Gräfenberg Spätlese 2020

Das Bouquet ist komplex, aussagekräftig und auch imposant. Am Gaumen glänzt der Wein durch seine Fähigkeit, seine seriöse Seite mit Leichtigkeit, Frische und Charme zu vereinen! Er schafft es doch tatsächlich auf der Zunge zu tanzen, aber keine Polonaise, eher Ballett! Ein schwungvoller Wein, der wahrscheinlich zu jeder Zeit getrunken werden kann… jeder kann entscheiden wann er den trinken will, der Wein wird stets Genuss bieten! 2024-2045

Kiedricher Turmberg Auslese 2020

Was für ein Bouquet! Beeindruckend in seiner Intensität und Komplexität. Seine Eigenschaften schwanken zwischen Frische und kandierten Noten, so dass Düfte von Kirschen und Aprikosen auftreten. Das Gleiche gilt am Gaumen, der Temperament, Eleganz, Dichte, aber auch eine verlockende Aufforderung zum Genießen bietet. Alles korreliert in diesem Wein, er ist brillant in einer Logik der Projektion, aber auch des unmittelbaren Genusses! Er kumuliert Zug, Würze und Frische. 2027-2050

Kiedricher Gräfenberg Auslese 2020

In diesem Bouquet zeigen sich mineralische Nuancen und ein Hauch von Safran. Variationen von Aprikosen und Birnen, aber auch Thymian, also eine Frische, die der Reife der Aprikosen entgegenwirkt. Am Gaumen zeigt der Wein Körper, Vitalität und einen ausgezeichneten aromatischen Ausdruck. Er ist üppig, charmant, aber rassig und straff. Finesse ist dennoch das Schlüsselwort mit einem beachtlichen Fokus auf Harmonie. Das Potenzial für die kommenden Jahrzehnte ist offensichtlich. Frische, Charme, Ausgewogenheit und Persistenz sind gegeben. Ein ganz Großer! 2026-2050

Kiedricher Gräfenberg Auslese Goldkapsel 2020

Das Bouquet der Goldkapsel ist zunächst zurückhaltend und enthüllt dann Thymian, Noten von reifem Obst sowie Anklänge von weißem Pfeffer und Sellerie. Die Mineralik fehlt nicht und so ist es letztendlich die Frische, die sich durchsetzt! Am Gaumen ist der Wein dicht, frisch und lebendig. So viel Pracht und Charme mit einer atemberaubenden Komplexität, die ihresgleichen sucht. 2027-2050

Kiedricher Turmberg Beerenauslese 2020

Welch eine Dimension in diesem Bouquet, in dem sich die erdige Seite des Selleries mit Noten von Feuerstein sowie kandierten Nuancen und Safran verbindet. Am Gaumen ist der Wein sehr vollendet, umfassend, intensiv und anhaltend. Er schafft es sogar, eine Harmonie zwischen seinem verführerischen Charakter und seiner Frische herzustellen. Es ist ein Wein für mehrere Generationen, von denen alle auf ihre Kosten kommen werden! 2030-2060

Kiedricher Gräfenberg Beerenauslese 2020

Vielschichtiges Bouquet das Nuancen von Lebkuchen, kandierten Limetten, aber auch von weißem Pfeffer und Kardamom enthält. Am Gaumen glänzt der Wein dank seiner Dichte und Anmut, aber auch aufgrund seiner Frische und Würze. Im Kontext eines botrytislosen Jahrgangs, wird es schwierig sein solch eine Beerenauslese zu übertreffen! Ein Ausnahme-Wein! 2030-2060

Kiedricher Turmberg Trockenbeerenauslese 2020

Noten von Haselnuss und Feuerstein. Beim Bouquet könnte man sich vorab einen trockenen Wein vorstellen, aber schon bald erinnern die kandierten Noten und die Fülle an die Natur dieses Weins. Da es in diesem Jahr keine Botrytis gab, war es notwendig, die Austrocknung der Trauben abzuwarten, um eine natürliche Zuckerkonzentration bei gleichzeitig geringen Erträgen zu erreichen. Es ist ein reines Konzentrat. Der Wein ist natürlich süß und dicht, aber auch straff. Das führt zu einem reichhaltigen, ausgewogenen und eleganten Charakter. 2030-2055

Kiedricher Gräfenberg Trockenbeerenauslese 2020

Das Bouquet ist frisch, mit Anklängen an Mango und Maiglöckchen. Am Gaumen sehr elegant, präzise und dicht; der Wein ist rassig und perfekt ausgewogen. Er erinnert auf brillante Weise daran, dass die Süße nur ein Element unter anderen ist, das zur Komplexität des Weins beitragen kann, solange sie eingebunden ist und begleitend auftritt. 2030-2055

Alle Weine wurden von yvesbeck.wine verkostet, beschrieben und bewertet.
Die einzelnen Bewertungen (100er Skala) sind den Abonnenten von yvesbeck.wine vorbehalten.

Jetzt yvesbeck.wine für nur 89,00 € abonnieren und Zugang zu mehr als 18’000 Verkostungsnotizen erhalten.


Kontakt

Weingut Robert Weil
Mühlberg 5
65399 Kiedrich
Tel. +49 6123 23 08
Web weingut-robert-weil


yvesbeck.wine auf Social Media


Mitgliedschaft

Zugriff auf über 15.500 Online-Weinbeschreibungen für nur 89,00 pro Jahr



Willkommen auf der Weinseite von Yves Beck. Möchten Sie einen Online-Zugang zu über 15.500 Verkostungsnotizen? Nichts ist einfacher; für nur 89,00 € im Jahr erhalten Sie einen Zugang zu unserer Wein-Datenbank. Während dieser Zeit, haben Sie einen uneingeschränkten Zugriff auf unsere Datenbank. Das Abonnement beinhaltet auch den Download von 4 digitalen Zeitschriften, die im Laufe des Jahres erscheinen.