Verkostet am 08.09.2022 von Yves Beck Recht intensives fruchtiges Bouquet mit Noten von Steinobst Noten, gefolgt von Mineralik. Der Wein ist saftig, schlank, lebhaft und animierend. Ein sehr zuverlässiger und wichtiger Wein … der gleich den Ton angibt was das Niveau der Kollektion angeht! Jetzt bis 2030  90/100...

Verkostet am 08.09.2022 von Yves Beck Im Vergleich zum Mosel Riesling zeigt der Schiefer mehr Definition, mehr Pixel. Er offenbart Noten von Aprikosen sowie einen Hauch von Kräutern und schließlich Nuancen von Feuerstein. Am Gaumen hat der Wein Substanz, Körper und eine erfrischende Salzigkeit. Ein charaktervoller, eleganter...

Verkostet am 08.09.2022 von Yves Beck Viel Finesse im Bouquet dieses Ockfeners mit Noten von Mandarinen sowie Nuancen von Salbei und Thymian. Am Gaumen saftiger, leicht spritziger Charakter. Der Wein hat Grip, Schwung und eine edle Bitterkeit, die den aromatischen Ausdruck und die Länge des Abgangs stützt.  2024-2038  93/100...

Verkostet am 08.09.2022 von Yves Beck Feines, fruchtiges Bouquet mit Noten von Pfirsichen und Mirabellen, gefolgt von mineralischen Anklängen. Am Gaumen ist der Auftakt fruchtig und leicht salzig. Der Wein ist elegant, harmonisch und erfrischend. Er wird optimal von seiner feinen Säurestruktur unterstützt. Es wird interessant sein,...

Verkostet am 08.09.2022 von Yves Beck Das Bouquet dieses Kabinett ist von ausgezeichneter Intensität und enthüllt fruchtige, würzige und mineralische Noten. Einladende und erfrischende Nuancen von Safran, Aprikosen und Feuerstein. Auch am Gaumen ist die Frische allgegenwärtig. Der Wein ist fruchtig, saftig, spritzig und animierend. Ein Kabinett,...

Verkostet am 08.09.2022 von Yves Beck Viel Subtilität und Frische im Bouquet dieses Goldtröpfchens. Es enthüllt Nuancen von Safran und Lindenblüten, gefolgt von Haselnuss und Feuerstein. Angenehmer, saftiger Auftakt. Der Wein hat Schwung, Temperament und eine schöne Gaumenaromatik. Ein harmonischer, schlanker, verführerischer und animierender Piesporter.  2024-2046  94/100...

Verkostet am 08.09.2022 von Yves Beck Mit seinen einladenden Nuancen von roten Beeren, Zitrusfrüchten, Gewürzen und Feuerstein kann das Bouquet dieser Spätlese nur dazu einladen, ein Glas zu trinken! Der Gaumen hält perfekt, was das Bouquet verspricht; der Wein ist fruchtig, saftig, einladend und erfrischend. So viel...