Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Dieser Domprobst offenbart sich auf filigrane Weise. Zur Zeit wirkt er etwas zurückhaltend, aber dennoch präzise und saftig. Er steht in den Startlöchern und offenbart sich nach und nach durch Zitrusschalen und Pfirsichnoten. Am Gaumen schwankt er zwischen Fülle und Finesse,...

Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Das sehr detaillierte und filigrane Bouquet ist vielschichtig und offenbart mineralische, fruchtige und krautige Noten. So kommen Düfte von Pfirsichen, Nektarinen und Grapefruits zur Geltung, unterlegt von einem Hauch Zitronengras, Salbei und Feuerstein. Der Wein ist schmackhaft, verführerisch, einladend und schafft...

Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Das filigrane und subtile Bouquet dieses Kabinett offenbart Düfte von Passionsfrucht, Mango und Aprikose, gefolgt von einem erfrischenden Hauch von Pfefferminze. Schmackhafter und saftiger Charakter im Auftakt. Der Wein ist saftig, frisch, geradlinig und leicht salzig. Ein animierender Wein mit recht...

Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Das komplexe und elegante Bouquet dieser Zeltinger Sonnenuhr zeigt Noten von Grüntee und Nektarinen sowie blumige Nuancen. Im Auftakt ist der Wein leicht salzig. Er verfügt über eine schöne Spannung und hat Tiefe. Ein saftiger, eleganter, einladender und anhaltender Wein, dessen...

Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Geprägt von Noten von Feuerstein, offenbart das Bouquet dieses Kabinett auch Düfte von Limettenschalen und Rosmarin. Der Auftakt ist feinfruchtig, lebhaft, saftig, aber auch cremig! Der Wein ist sehr fein, temperamentvoll, salzig und frisch. Er ist mit einer außergewöhnlichen und erfrischenden...

Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Dieses Bouquet ist so intensiv und vielschichtig! Es offenbart zahlreiche Facetten durch Noten von Quitten, Speck, Curry und Pfefferminze. Der Wein ist rassig, straff, dicht und anhaltend. Er vereint Kraft und Temperament mit Präzision und zeichnet sich durch einen unglaublich langen...

Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Das Bouquet dieser Spätlese ist vielschichtig und intensiv. Es offenbart Noten von Schwarztee, Lindenblüten und Curry, ergänzt durch einen Hauch Safran. Lieblicher und fruchtiger Auftakt. Der Wein ist dicht, cremig und mit einer Säurestruktur versehen, die Frische verleiht, vor allem im...

Verkostet am 09.09.2022 von Yves Beck Das Bouquet dieser Sonnenuhr Spätlese zeigt verschiedene Facetten mit Nuancen von gerösteten Mandeln, Safran, Harz und nassen Steinen. Der Wein ist süß und salzig im Auftakt und überrascht mit seiner Opulenz, aber er glänzt dennoch durch seine Harmonie, vor allem in...