Verkostet am 22.09.2023 von Yves Beck Die dem Monte Nostrum gewidmeten Trauben stammen aus den höchsten und kühlsten Parzellen des Kiedricher Bergs. Sie befinden sich zwischen dem Turmberg und dem Gräfenberg und erstrecken sich entlang des Bergkamms über fast einen Kilometer. Das Terroir zeichnet sich durch arme...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Das Bouquet dieser TBA ruft von Anfang an Respekt hervor, denn die Komplexität ist tiefgreifend und vereint alles, was wir möglicherweise empfinden können. Diese Vielfalt ist vielleicht die Grenze unserer (bzw. meiner) olfaktorischen Fähigkeiten und der Beginn eines Traums, in den...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Im Vergleich zum Turmberg offenbart sich das Bouquet des Gräfenbergs langsamer. Es zeigt viele Nuancen wie Lebkuchen, Akazienhonig, frisches Brot, grünen Tee, Wermut, geröstete Mandeln und ein wenig Safran. Der Wein ist dicht, lebhaft, salzig, lieblich und tiefgründig. Ein Kollektivgedächtnis, ein...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Schöne Intensität des von Frische geprägten Bouquets mit Nuancen von gelben Früchten und Zitrusschalen. Der Wein zeichnet sich durch seine Finesse und sein Temperament aus. Er hat Schwung, Frische und einen salzigen, animierenden Charakter. Ein Riesling, der messerscharf, lebhaft und schlank...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Der Kiedricher Riesling zeichnet sich durch seine Filigranität aus. Er offenbart sich nach und nach durch Nuancen von Aprikosen und Nektarinen, die von einem Hauch Feuerstein überdeckt werden. Der Wein hat Substanz und Temperament. Er zeichnet sich durch eine offensichtliche Kraft...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Der Klosterberg ist ein sehr frischer Wein mit einem klaren Fokus auf Frische und Finesse. Er offenbart filigrane Nuancen von Zitrusfrüchten (Limetten, Mandarinen), ein wenig Nektarinen, gefolgt von krautigen Noten. Der Wein hat Körper und Spannung. Er ist linear, kristallin und...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Im Vergleich zum Klosterberg offenbart dieser Riesling reifere Noten mit einem Hauch von Pfirsich, aber die Frische ist nicht weniger präsent, sie kommt nur etwas später zum Vorschein. Am Gaumen ist der Wein auch opulenter und runder. Die Säurestruktur bildet das...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Die Subtilität des Monte Vacano muss nicht mehr bewiesen werden, aber die Art und Weise, wie er sich offenbart, ist besonders zu betonen, denn er positioniert sich von Anfang an mit großer Gelassenheit, mit einer offensichtlichen stillen Kraft. Viel mehr als...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Was muss ein Kabi können? Den Durst stimulieren und ein Lächeln auf dem Gesicht festhalten. Dieser Riesling erfüllt diese Aufgabe bestens. Er ist einladend, lieblich, fruchtig, leicht, spritzig und animierend! Ein Wein, den man genießen kann, ohne sich zu viele Fragen...

Verkostet am 30.08.2023 von Yves Beck Das Bouquet dieser Spätlese ruft gleich zu Beginn dazu auf, den Wein zu genießen. Ein wahrer Kommunikationstalent, das direkt auf den Punkt kommt. Außerdem zeigt er eine überzeugende Komplexität durch tropische Nuancen (Maracuja, Ananas), ergänzt durch Steinobstnoten und einen Hauch von...