VDP GG 2016 Rheinhessen

Gerne hätte ich wesentlich mehr Weine aus Rheinhessen verkostet und beschrieben. Leider wurde die Zeit zu knapp. Dafür möchte ich mich bei allen VDP Weinbetriebe in Rheinhessen entschuldigen. Dabei sind ein Riesling und einige Spätburgunder.
Keine Frage, kommt nicht in Rage, ich melde mich wieder und schreib alles nieder! Also… ich meine das natürlich positiv 🙂


Battenfeld-Spanier

Hohen-Sülzen Kirchenstück 2015
Helles Gelb. Recht intensives Bouquet, Dörrfrüchte sowie Aprikose und Pfirsich. Eleganter Auftakt, fruchtig und erfrischend. Gute Gaumenaromatik mit stützender Säurestruktur. Ein lebhafter und vielversprechender Wein. Warten. 2018-2038  91-93/100

Gutzler

Westhofener Brunnenhäuschen 2014
Mittleres Granatrot. Recht intensives Bouquet. Viel rote Frucht mit Himbeeren, Kirschen und Cassis. Saftiger und fruchtiger Auftakt. Der Körper ist elegant, ausgewogen und fruchtig. Stützende Struktur, leichter Charakter. Ein Wein, der bereits zugänglich ist, aber durchaus über Alterungspotenzial verfügt. Jetzt bis 2028  88-90/100

J. Neus

Ingelheimer Horn 2014
Helles Granatrot. Feinschichtiges Bouquet. Erdbeeren und etwas Kirschen. Saftiger und erfrischender Auftakt. Das Tannin ist körnig und im Einklang mit der erfrischenden Struktur. Ein Wein, der noch ein paar Ecken und Kanten hat, aber über die entsprechende Substanz verfügt, um das zu verwalten. 2019-2032  88-90/100

Ingelheimer Pares 2014
Mittleres Granatrot. Verhaltenes Bouquet. So wie die Nase bleibt auch der Auftakt zurückhaltend. Der Körper verfügt über gutes Tannin, was im Einklang mit der Struktur steht. Der Wein kann noch nicht viel erzählen aber sein saftiger und ausgewogener Charakter wirkt überzeugend. Warten. 2017-2024  85-87/100

Keller

Westhofener Morstein 2013
Mittleres Granatrot. Feinschichtiges Bouquet. Lebkuchengewürze, Pfeffer und Lakritz. Sanfter Gaumenauftakt mit ausgewogenem Charakter. Der Körper ist elegant und bestens von seiner Struktur gestützt, die sich im Einklang mit dem Tannin befindet. Ein schöner Wein. Jetzt bis 2025  88-89/100

Kühling-Gillot

Oppenheimer Kreuz 2014
Mittleres Granatrot mit leichtem Purpurschimmer. Feinschichtiges Bouquet mit Graphit und Brombeeren. Der Auftakt ist voller Energie und der Wein versucht die zu kanalisieren. Es klappt auch ziemlich gut. Ein Wein, der noch Zeit, aber auch mehr Ausdruck braucht. Folgen. 2018-2028  87-89/100

Schloss Westerhaus

Ingelheimer Schloss Westerhaus 2014
Mittleres Granatrot. Feinschichtiges Bouquet, recht komplex. Pfeffer, Minze, Blaubeeren. Saftiger Auftakt. Im Gaumen zeigt sich der Wein lebhaft und ausgewogen. Die Struktur sorgt für Pfiff und Frische. Wenn jetzt auch noch die Frucht dazukommt, ist alles bestens. Etwas warten. 2018-2032  90-92/100

St. Antony

Niersteiner Paterberg 2014
Mittleres Granatrot. Filigranes Bouquet, Waldbeeren, Anis und Lebkuchen. Fruchtiger Auftakt. Der Wein verfügt über einen ausgewogenen Körper mit körnigem Tannin und stützender Struktur. Der kann etwas, man muss ihm nur die Zeit dazu geben. Das machen wir doch gerne. Folgen. 2018-2030  90-92/100

Niersteiner Kranzberg 2014
Mittleres Granatrot. Feines Bouquet, fruchtiger und blumiger Charakter, sehr filigran. Auch der Auftakt ist ein Feiner und so geht es auch bis zum Ende des Gaumens weiter. Ihr ahnt es jetzt schon beim Lesen: der Wein ist fein und bereit, getrunken zu werden. Jetzt bis 2020  87/100



Mitgliedschaft

Zugriff auf über 15.500 Online-Weinbeschreibungen für nur 89,00 pro Jahr



Willkommen auf der Weinseite von Yves Beck. Möchten Sie einen Online-Zugang zu über 15.500 Verkostungsnotizen? Nichts ist einfacher; für nur 89,00 € im Jahr erhalten Sie einen Zugang zu unserer Wein-Datenbank. Während dieser Zeit, haben Sie einen uneingeschränkten Zugriff auf unsere Datenbank. Das Abonnement beinhaltet auch den Download von 4 digitalen Zeitschriften, die im Laufe des Jahres erscheinen.