Verkostet am 18.06.2019 von Yves Beck Spontane Gärung in Fuder 1., 2., 3. und 4. Belegung. Achtmonatiger Ausbau auf der Hefe. Der Duft ist komplex und intensiv. Das Bouquet zeigt mineralische und würzige Noten wie Feuerstein und Anis. Im Mund hat der Wein Körper, Dichte und Rasse....